Schwangerenyoga ab 11.01.2017

Yoga bringt die besten Voraussetzungen für eine leichte Schwangerschaft und eine selbstbestimmte Geburt. Yoga bietet einen reichhaltigen Schatz an Übungen die auf eine natürliche Geburt vorbereiten. Die Kraft und Beweglichkeit eines aufgerichteten Körpers nähren Mut, Zuversicht und Gelassenheit. Meine Kurse sind eine ausgewogenen Mischung aus schwungvollen, fließenden, sich wiederholende Bewegungen, Entspannung, Meditationen, Atmen, Singen und Tönen.

Hingabe, Flexibilität, Ausdauer, um den Wehen unter der Geburt zu begegnen. Den Rücken stärken und aufrichten, den Beckenboden spüren und entspannen, geschmeidig und flexibel bleiben in Hüft-und Beckenraum , bewusst den Atem wahrnehmen, vertiefen und lenken, Zulassen können, Vertrauen in die eigene Stärke.

Je klarer die Intuition und je besser das Körpergefühl, desto leichter fließt eine Frau mit den Kräften die unter der Geburt wirken, desto tiefer geht ihre Verbindung zu ihrem Kind. Loslassen, gebären und der urweibliche Kraft vertrauen.

Schwangerenyoga kann ab der 12 SSW.  begonnen werden.

Kosten:

Schwangerenyoga ist keine reguläre Kassenleistung. Fragen kostet nichts, viele Yogakurse und auch geburtsvorbereitende Kurse bei Hebammen werden von Krankenkassen bezahlt, eventuell bekommen sie von Ihrer Krankenkasse einen Teil der Gebühr erstattet. Bei Bedarf stelle ich gerne eine Teilnahmebestätigung oder auch Geschenkgutscheine aus. Vielleicht wollen Ihnen netten Menschen einen Gutschein für den Kurs Ihrer Wahl schenken!  Erhältlich als PDF per Mail.

6x 90min. 90.-€ Die Gruppengröße beträgt max. 10 Frauen. 

Infos zu Schwangerenyoga

Meine Kurse laufen immer als kleine, geschlossene Gruppen von max. 10 Frauen. Aktuell finden meine Kurse alle im Geburtshaus Bonn, Villenstr. 6 in 53129 Bonn (auf dem Gelände der Janker-Klinik) statt.

Ganz bewusst, biete ich verschiedene Tageszeiten für meine Kurse an.

Vormittagskurse haben den Vorteil noch frisch und munter, mit Yoga ganz anders in den Tag zu starten. Die Kurse werden gerne von Müttern in Anspruch genommen die bereits Kinder geboren haben, deren Kinder bereits in einer Betreuung sind und die die Vormittagszeit gut für sich selbst und das Baby im Bauch nutzen können. Dieser Kurs ist aber auch ausdrücklich für Erstgebärende geeignet. Vormittags sind zudem meine eigenen Kinder gut betreut und ich kann guten Herzens Kurse leiten.

In den Abendkursen können sie den Tag ausklingen lassen und durch eine Yogastunde vielleicht in eine bessere Nachtruhe entspannen.

Yoga mit vollem Bauch kann unangenehm sein, die letzte Mahlzeit sollte daher am besten mindestens zwei Stunden vor der Stunde liegen. Um den Blutzuckerspiegel gerade in der Schwangerschaft konstant zu halten sind aber kurz vorher leichte Snacks wie eine Banane oder eine Handvoll Nüsse ganz gut. Wasser trinken ist immer ok, auch während der Stunden. Hören sie einfach auf Ihr Bauchgefühl.

Bei vorzeitigen Wehen, Bluthochdruck, Schilddrüsenerkrankungen, Bandscheibenvorfall, nach Operationen, Impfungen, oder anderen Einschränkungen klären Sie bitte vor Beginn des Kurses bzw. der Kursstunde mit der Kursleitung, ob eine Teilnahme möglich ist. Bei akuten Infektionskrankheiten wie Erkältung, Grippe etc. ist die Teilnahme meist nicht sinnvoll, weil der Körper Ruhe braucht um gesund zu werden.

Falls vorhanden bringen Sie gerne Ihre eigene Yogamatte mit. Im Geburtshaus sind Airex-Matten vorhanden. Das sind klassische Matten für Gymnastikkurse die durch ihre Dicke und Weichheit sehr kniefreundlich sind.  Für Yoga sind sie aufgrund ihrer Elastizität nicht so gut geeignet, da man in gewissen Haltungen mit einer flexiblen Matte auch mal ins Rutschen geraten kann. Falls Sie trotzdem eine Leih-Matte benutzen möchten, denken Sie bitte an ein großes Handtuch zum Unterlegen und rutschfeste Socken. Yoga wir in der Regel aber barfuß praktiziert.

Bitte kommen Sie rechtzeitig vor Kursbeginn, die Türen öffnen in der Regel 1/4 Std. vorher. Wir möchten gerne gemeinsam und pünktlich mit der Stunde beginnen.

Vielen Dank!